integrAIDE in Zahlen

/, Job Coach/integrAIDE in Zahlen

integrAIDE in Zahlen

Jeder einzelne Erfolg, jeder Schritt Richtung Arbeitsmarkt ist uns wichtig. Doch ein Überblick lässt sich immer noch am Schnellsten in Zahlen bekommen. Wir sind momentan in 5 Partnerkommunen vertreten, 6 weitere Projekte sind in Planung:

Insgesamt konnten in allen Partnerkommunen zusammen 77 Geflüchtete in Arbeit vermittelt werden. Jedes Projekt hat eine eigene Entwicklung hinter sich. Während in kleineren Projekten die Job Coaches schneller aktiv werden, mussten in unserem Großprojekt Würzburg erst die Weichen gestellt werden. So mussten beispielsweise Partner kontaktiert und gewonnen, sowie ein Netzwerk gebildet werden.

Job Coaching ist ein Ehrenamt, und das zeigt sich besonders in einer großen Stadt wie Würzburg. Nicht jeder Ehrenamtliche wird nach erfolgreicher Ausbildung sofort aktiv oder findet sich schnell in diesem komplexen Umfeld zurecht.Bei uns wird zudem nicht nur die reine Vermittlung in den Job als Erfolgsindikator gesehen. Bestandteil des Erfolgs sind auch zu gleichen Teilen die erforderlichen Schritte zuvor, denn jeder einzelne Schritt bringt die Geflüchteten näher an den Arbeitsmarkt.Die folgende Grafik zeigt vier der fünf Projekte. Unser Projekt in Hamminkeln wurde noch nicht erfasst, da dieses erst gestartet ist. Momentan befinden sich insgesamt 239 Geflüchtete in der Betreuung von integrAIDE.

 

 

Dabei wird gezeigt, wie viele Geflüchtete sich in Alzenau, Schermbeck, Warburg und Würzburg momentan in welcher Vermittlungsphase befinden. So lässt sich beispielsweise in der Grafik erkennen, dass in Schermbeck bereits 23 Geflüchtete einen Arbeitsvertrag unterschrieben haben, seit integrAIDE dort aktiv ist. Die Phasen machen deutlich, dass die Vermittlung in Arbeit ein stetiger Prozess ist.

Daraus ziehen wir verschiedene Schlüsse:

  • Nicht jeder Geflüchtete durchläuft bei uns alle Phasen. Teilweise wünschen die Arbeitssuchenden vor allem Hilfe bei den ersten Abschnitten des Prozesses und suchen dann selbst nach einer Stelle.
  • Manchmal sind die Kontakte zu Geflüchteten und Job Coaches lose und nicht durchgehend für uns sichtbar. Dies spricht für die eigenständige Arbeit dieses Ehrenamtes.

Diese Umstände führen dazu, dass die tatsächliche Zahl an vermittelten Geflüchteten wahrscheinlich deutlich höher ist.

  • Besonders wichtig ist uns die Nachbetreuung der Geflüchteten, da auch noch nach der Vermittlung noch viele Hürden aufkommen können. Auch hier stehen die Job Coaches ihren Schützlingen mit Rat und Tat zur Seite.
2018-03-16T13:06:23+00:00
Terminiert:

Job Coach-Schulung Würzburg:
27/28.04
Flyer zum Workshop

Geflüchteten-Workshop Würzburg:
10.04  (18-20h)
17.04  (18-20h)
24.04  (18-20h)

Flyer zum Workshop

Train-the-Trainer-Seminar Würzburg

(noch Plätze verfügbar):
19/20.04
15/16.05